Themen-Telegramm Februar 2019

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Organspende und Patientenverfügung. Ein Widerspruch?

Aufgrund der aktuellen Änderungspläne unseres Gesundheitsministers wird in den Medien viel zum Thema "Organspende" berichtet.

Immer wieder wird folgende Frage diskutiert: Auf lebenserhaltende Maßnahmen verzichten und trotzdem Organe spenden - ist dies nicht widersprüchlich?

Wenn Sie auf lebenserhaltende Maßnahmen verzichten, können Sie trotzdem Organspender sein. In Ihrer Patientenverfügung können Sie festlegen, ob Ihr Wille zur Organspende Vorrang vor den Anweisungen über lebenserhaltende Maßnahmen hat oder umgekehrt. Treffen Sie keine derartige Regelung, setzt Ihr Bevollmächtigter Ihren in der Patientenverfügung geäußerten Willen um und eine Organspende kommt dann in Betracht, wenn die Organe nach Eintritt des Todes in einem transplantationsfähigen Zustand sind.

Voraussetzung dafür, dass Sie als Organspender in Frage kommen ist nämlich, dass der Tod (Hirntod) bereits eingetreten ist. Eine Patientenverfügung hingegen findet ihren Anwendungsbereich, wenn Sie sich aller Wahrscheinlichkeit nach im unabwendbaren und unmittelbaren Sterbeprozess befinden.

Mit der Zustimmung zur Organspende willigen Sie auch ein, dass der Kreislauf des bereits verstorbenen Spenders kurzfristig aufrechterhalten wird, um dessen Organe zu schützen.

Man erklärt sich also lediglich damit einverstanden, dass die Herz- und Kreislauffunktion um Stunden oder wenige Tage künstlich verlängert wird, obwohl der Tod bereits eingetreten ist.

Tipp für den Bevollmächtigten


Seit Februar 2018 erscheint monatlich ein "Tipp für den Bevollmächtigten". Alle bisher erschienenen Tipps können Sie auch auf meiner Webseite nachlesen.

Wenn der Vollmachtgeber verstorben ist, …

dann ist eine Reihe von Formalitäten und Fristen, trotz des schweren Schicksalsschlages, für die Hinterbliebenen zu beachten. Gilt die Ihnen erteilte Vorsorgevollmacht z. B. über den Tod hinaus, so sind Sie damit berechtigt, das Standesamt des Sterbeortes vom Todesfall zu benachrichtigen und die Meldung des Todesfalls an die jeweilige Personenversicherung mitzuteilen. Als Meldefrist bei Personenversicherungen gilt je nach Police ein Zeitraum von 24-72 Stunden. Eine Checkliste kann außerdem helfen, alle notwendigen Fristen einzuhalten und sich einen Überblick über bestehende Verträge zu verschaffen.

Eine hilfreiche Stütze ist hier auch die Dokumentenmappe. Der Vollmachtgeber kann hier alle wichtigen Unterlagen ablegen um Ihnen ein schnelles Handeln zu ermöglichen.

Sprechen Sie mit Ihrem Vollmachtgeber über diese Dinge, damit auch in dieser emotional hoch belastenden Situation Hürden leichter bewältigt werden können.

Nachfolgeplanung und Artenschutz

Mit einer durchdachten Nachfolgeplanung sorgen Sie für ein gutes Familienklima. Doch ist es nicht nur wichtig, seine Angehörigen rechtlich abzusichern, sondern auch einen möglichst gesunden und unbelasteten Lebensraum zu hinterlassen. Dafür müssen wir alle gemeinsam auf unsere Natur achten.

Auch ich möchte meinen Teil dazu beitragen, die Artenvielfalt zu erhalten. Deswegen hege und pflege ich zusammen mit meinem Mann fünf Bienenvölker und plane die Dachterrasse des Bürogebäudes in Waldmünchen zu einer blühenden Wohlfühl-Oase für Bienen, Insekten und Vögel umzubauen. 

Nutzen auch Sie die Gelegenheit Nachfolgeplanung und Artenschutz zu verbinden, um Ihrer nachfolgenden Generation ein zufriedenes und vielfältiges Miteinander zu sichern.


Vorträge im Februar

Seit Jahren ist es mir ein besonderes Anliegen, in meinen Vorträgen die Öffentlichkeit über erbrechtliche Themen zu informieren. Ich stelle typische Situationen dar und zeige verschiedene Lösungsmöglichkeiten auf, beantworte Fragen und kläre über Missverständnisse auf. Auch im Dezember darf ich Ihnen wieder Vorträge rund um das Thema Erbrecht und Nachfolgeplanung anbieten:

Thema: Leider bin ich "offline" - gestorben, aber nicht im www! am 06. Februar in Rötz.
Thema: Leider bin ich "offline" - gestorben, aber nicht im www! am 20. Februar in
            Neunburg vorm Wald.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Sie sind ein Verein oder eine Organisation und haben selbst Interesse einen Vortrag zu veranstalten? Kein Problem! Bitte wenden Sie sich an meine zuständige Mitarbeiterin, Anna-Magdalena Singer.

SENIORita - Die Messe für Südostbayern

Am 23. und 24. Februar 2019 findet in den Deggendorfer Stadthallen die "SENIORita - die Messe für die besten Jahre im Leben" statt.
  • die Messe für alle Menschen, die sich in den besten Jahren befinden
  • rund 100 beteiligte Firmen und Dienstleister
  • viele hochkarätige Fachvorträge
  • und ein einzigartiges Rahmenprogramm mit Schaukochen, Modenschau & Trachten-Modenschau, Musikern, Künstlern, Podiumsdiskussion und Verlosungsaktionen
  • PATRICK LINDNER kommt nach Deggendorf zur SENIORita ... Mit ausgewählten Gästen spricht er anlässlich einer Podiumsdiskussion über das Thema "Mei Mama derf ins Heim"

SENIORita wird die Messe in Südostbayern, die ihren Fokus auf die Bedürfnisse der Menschen im besten Alter legt. Zwei Tage können sich interessierte Besucher umfassend zu Themen aus Gesundheit/Prävention und Recht/Soziales informieren.

Nähere Informationen rund um die Messe finden Sie auf der Homepage der SENIORita.

Schauen Sie doch vorbei!


Hinweis: Bürozeiten vom 05. Februar bis 08. Februar

In der Zeit vom 05. bis 08. Februar 2019 ist mein Büro von 08:30 Uhr - 12:00 Uhr besetzt.
Ebenso können Sie uns telefonisch nur zu diesen Zeiten erreichen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Praktikant


Herr Martin Schindler, Schüler an der FOS, hat ein mehrwöchiges Praktikum von September 2018 bis Januar 2019 im Blockverfahren in meiner Kanzlei erfolgreich absolviert. Für die Zukunft wünsch ich Martin alles Gute und viel Erfolg beim Schulabschluss.

Artikelserie in der Bayerwald-Echo

Wussten Sie schon, dass Sie alle Artikel, die ich zu den erbrechtlichen Themen verfasse, auch auf meiner Webseite nachlesen können? Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und Stöbern.

Aktuelle Stellenangebote

Sie suchen eine neue Herausforderung? Oder kennen jemanden, der eine sucht?

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie auf meiner Webseite.

Ich freue mich auf Ihre Bewerbung und Empfehlung.


Mit freundlichen Grüßen

Elke Kestler
Fachanwältin für Erbrecht



Kanzlei für Erbrecht
Elke Kestler
Büro Waldmünchen
Obere Bräuhausstraße 1
93449 Waldmünchen
Tel: 09972 3003690
Büro Cham
Hafnerstraße 19
93413 Cham
Tel: 09971 7644862
Büro Bad Kötzting
Metzstraße 12
93444 Bad Kötzting
Telefon: 09941 9552877

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.